Behindertes Mädchen von Mitbewohner*innen schwer verletzt | Hamburg

Ein Mädchen mit Behinderung ist Anfang 2010 von drei Mitbewohner*innen schwer verletzt worden. Sie erlitt eine Prellung am Kopf und außerdem Schnittwunden. Einer der Täter filmte die Tat.

Zwei der drei Mitbewohner*innen wurden zu Haftstrafen verurteilt. Der dritte wurde in einem separaten Verfahren verhandelt.

Allgemeine Informationen

Aktenzeichen
10-01-24-01-06-01

Gewalt

Häufigkeit
einmalig
Wann?
24.01.2010
Gewaltformen
physische Gewalt
Fazit

Zu dritt haben die Täter*innen auf die Betroffene eingeschlagen. Sie trug schwere Verletzungen davon.

Betroffene*r

Recherche abgeschlossen?
Ja
Anzahl
1
Fazit

Die Betroffene lebte mit den Täter*innen zusammen, weshalb diese auch dauernden Zugang zu ihr hatten.

1. Betroffene*r

Recherche abgeschlossen?
Ja
Persönliche Merkmale
Alter
15
Geschlecht
Weiblich
Hilfe / Unterstützung
stationär
Behinderung / Beeinträchtigung
unbekannt / unklar / unvollständig
Auswirkung(en) der Gewalt
körperliche Verletzung

Einrichtung

Name
Unbekannt
Institution
vollstationäre Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderungen
Ort
Ort
Hamburg
Bundesland
Hamburg
Land
Deutschland
Schutzkonzept
Auswertung

Da die Einrichtung unbekannt ist, ist unklar, ob ein Gewaltschutzkonzept vorlag.

Öffentlich?
Nein

Täter*innen

Recherche abgeschlossen?
Ja
Anzahl
3
Fazit

Alle Täter*innen lebten mit der Betroffenen zusammen und vollbrachten die Tat gemeinsam.

1. Täter*in

Recherche abgeschlossen?
Ja
Persönliche Merkmale
Alter
26
Geschlecht
Männlich
Behinderung / Beeinträchtigung
psychisch
Bezug
Heimbewohner*innen

2. Täter*in

Recherche abgeschlossen?
Ja
Persönliche Merkmale
Alter
24
Geschlecht
Weiblich
Behinderung / Beeinträchtigung
unbekannt / unklar / unvollständig
Bezug
Heimbewohner*innen

3. Täter*in

Recherche abgeschlossen?
Ja
Persönliche Merkmale
Alter
14
Geschlecht
Männlich
Behinderung / Beeinträchtigung
unbekannt / unklar / unvollständig
Bezug
Heimbewohner*innen

Folgen für die Täter*innen

Strafrechtliche Folgen
  • Haftstrafe
  • unbekannt / unklar / unvollständig
Zivilrechtliche Folgen
unbekannt / unklar / unvollständig
Disziplinarische Folgen
unbekannt / unklar / unvollständig
Fazit

Eine Frau hat die Tat gestanden und wurde zu 6 Monaten auf Bewährung verurteilt. Der Mann ist zu einem Jahr auf Bewährung verurteilt worden.

Folgen für die Einrichtung

Maßnahmen der Einrichtung
unbekannt / unklar / unvollständig
Juristische Folgen
unbekannt / unklar / unvollständig
Fazit

Es ist unklar, ob es Folgen für die Einrichtung gab.

Folgen für die Vorgesetzten

Strafrechtliche Folgen
unbekannt / unklar / unvollständig
Zivilrechtliche Folgen
unbekannt / unklar / unvollständig
Disziplinarische Folgen
unbekannt / unklar / unvollständig
Fazit

Folgen für Vorgesetzte sind nicht bekannt.

Ratgeber

Haben Sie als Mensch mit Behinderung selbst Gewalt erfahren? Sind Sie Angehörige oder Mitbewohner*innen einer behinderten Person, der Gewalt widerfahren ist? Oder sind Sie vielleicht Mitarbeiter*in in einer Einrichtung und haben dort Gewalt mitbekommen? Im ausführlichen Ratgeber sagen wir Ihnen, was Sie tun können – und vielleicht auch müssen.

Meldung

Möchten Sie über Gewalt berichten, die Ihnen oder Ihnen nahestehenden Person widerfahren ist? Sie sind Mitarbeiter*in einer vollstationären Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderungen – und haben Gewalt mitbekommen? Sprechen Sie mit uns darüber. Wir gehen allen Fällen nach.