Mann in Badewanne von Pflegerin verbrüht | Diakonische Stiftung Finneck

Ein Bewohner soll im März 2018 beim Baden durch eine Pflegekraft in der Badewanne verbrüht worden sein. Er erlitt Brandverletzungen, die in einer Klinik behandelt werden mussten. Gegen die Pfleger*in wurden Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen. Deren Ausgang ist unbekannt. Die Mitarbeiterin wurde von der Einrichtung freigestellt.

Allgemeine Informationen

Aktenzeichen
18-03-08-01-16-01

Gewalt

Häufigkeit
einmalig
Wann?
März 2018
Gewaltformen
Körperverletzung
Fazit

Der Betroffene wurde in der Badewanne verbrüht. Die Pflegerin soll vor dem Bad nicht die Temperatur gemessen haben.

Betroffene*r

Recherche abgeschlossen?
Ja
Anzahl
1
Fazit

Der Betroffene lebte in einer stationären Wohneinrichtung.

1. Betroffene*r

Recherche abgeschlossen?
Nein
Persönliche Merkmale
Alter
38
Geschlecht
männlich
Hilfe / Unterstützung
stationär
Auswirkung(en) der Gewalt
körperliche Verletzung

Einrichtung

Name
Diakonische Stiftung Finneck
Institution
vollstationäre Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderungen
Ort
PLZ
99636
Ort
Rastenberg
Bundesland
Thüringen
Land
Deutschland
Träger
Name
Diakonie
Institution
Wohlfahrtsverband
Schutzkonzept
Auswertung

Es ist unklar, ob ein Gewaltschutzkonzept vorliegt.

Öffentlich?
Nein

Täter*innen

Recherche abgeschlossen?
Ja
Anzahl
1
Fazit

Die Täter*in arbeitete als Pflegerin in der Einrichtung.

1. Täter*in

Recherche abgeschlossen?
Ja
Persönliche Merkmale
Geschlecht
Weiblich
Behinderung / Beeinträchtigung
unbekannt / unklar / unvollständig
Bezug
  • Mitarbeiter*innen der Einrichtung
  • Pflegepersonal

Folgen für die Täter*in

Strafrechtliche Folgen
ausstehend / noch kein Urteil / Revision / Berufung
Zivilrechtliche Folgen
  • ausstehend / noch kein Urteil / Revision / Berufung
  • unbekannt / unklar / unvollständig
Disziplinarische Folgen
sonstige
Fazit

Die Polizei ermittelte wegen fahrlässiger Körperverletzung. Die Einrichtung stellte die Mitarbeiterin frei.

Folgen für die Einrichtung

Maßnahmen der Einrichtung
unbekannt / unklar / unvollständig
Juristische Folgen
unbekannt / unklar / unvollständig
Fazit

Es sind keine Folgen für die Einrichtung bekannt.

Folgen für die Vorgesetzten

Strafrechtliche Folgen
unbekannt / unklar / unvollständig
Zivilrechtliche Folgen
unbekannt / unklar / unvollständig
Disziplinarische Folgen
unbekannt / unklar / unvollständig
Fazit

Es sind keine Folgen für Vorgesetzte bekannt.

Ratgeber

Haben Sie als Mensch mit Behinderung selbst Gewalt erfahren? Sind Sie Angehörige oder Mitbewohner*innen einer behinderten Person, der Gewalt widerfahren ist? Oder sind Sie vielleicht Mitarbeiter*in in einer Einrichtung und haben dort Gewalt mitbekommen? Im ausführlichen Ratgeber sagen wir Ihnen, was Sie tun können – und vielleicht auch müssen.

Meldung

Möchten Sie über Gewalt berichten, die Ihnen oder Ihnen nahestehenden Person widerfahren ist? Sie sind Mitarbeiter*in einer vollstationären Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderungen – und haben Gewalt mitbekommen? Sprechen Sie mit uns darüber. Wir gehen allen Fällen nach.