Hilfe-Telefon Sexueller Missbrauch

Das Hilfe-Telefon berät Jugendliche und Erwachsene, die von sexualisierter Gewalt in der Kindheit und Jugend betroffen waren. Für Betroffene mit Behinderungen gibt es die Möglichkeit, sich in Leichter Sprache beraten zu lassen und eine Vertrauensperson mit einzubringen. Das Angebot fühlt sich auch explizit zuständig für Menschen mit Behinderungen, die in Werkstätten oder stationären Wohneinrichtungen sexualisierte Gewalt erlebt haben.

Qualität

Quelle
redaktionell verifiziert
Feedback auf Anfrage
vollständige Auskunft
Empfehlung der Redaktion
Ja

Allgemeine Informationen

Träger
N.I.N.A. e. V.
Art der Beratung
  • E-Mail
  • Telefon
Kosten
kostenfrei

Klientel

Zielgruppe
  • Angehörige
  • Betroffene
  • Mitarbeiter*innen
  • Mitbewohner*innen
Geschlecht
offen für alle unabhängig des Geschlechts
Alter
offen für alle unabhängig des Alters
Behinderungen / Einschränkungen
offen für alle unabhängig der Behinderung(en)

Formen der Hilfe und Beratung

Zeitpunkt
nach einem Gewaltvorfall
Institution
  • persönliche Beratung / Hilfe
  • Vermittlung / Koordination / Peer-to-Peer / Vernetzung / Interessenvertretung
Spezialisierung
Gewaltfälle

Gewalt

Formen
sexuelle / sexualisierte Gewalt
spezialisiert auf Ort
offen für alle unabhängig von Einrichtung(en) und Ort(en)

Barrierefreiheit

Barrierefreie / barrierearme Angebote
barrierearme Website

Sprachen

Aktive bzw. persönliche Beratung
Geschrieben
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Leichte Sprache
  • Türkisch
Gesprochen
  • Deutsch
  • Leichte Sprache
Passive bzw. nicht-persönliche Beratung
Geschrieben
  • Deutsch
  • Englisch
  • Leichte Sprache
Gesprochen
Gebärdensprache

Wirkungskreis

für Region
Deutschland (bundesweit)